+
Bei einem Familiendrama in Vogtareuth-Zaisering (Landkreis Rosenheim) wurde ein achtjähriges Kind getötet. Nun ist auch der tatverdächtige Großvater gestorben.

Behinderten Enkel erschossen

Nach Familiendrama bei Rosenheim: Auch Großvater tot

  • schließen

Der 79-Jährige, der am Mittwoch in Vogtareuth seinen Enkel (8) erschossen haben soll, ist im Krankenhaus gestorben. Die Staatsanwaltschaft bestätigt weiter, dass der Bub behindert war. 

Rosenheim - Nach dem Familiendrama im oberbayerischen Vogtareuth/Zaisering nahe Rosenheim ist auch der Großvater des erschossenen Buben tot. Das teilte die Staatsanwaltschaft Traunstein mit. Demnach soll der 79-Jährige noch am Mittwoch an seinen Verletzungen gestorben sein. Die Ermittlungen zum Tathergang und den Begleitumständen dauern noch an, heißt es. 

Gewissheit: Der Achtjährige war behindert

Der 79-Jährige soll seinen acht Jahre alten Enkel am Mittwochmorgen erschossen haben. „Es lag eine Behinderung bei dem Kind vor“, bestätigte Oberstaatsanwalt Jürgen Branz. Das Opfer saß im Rollstuhl. Die Mutter hat die Tat beobachtet.

Der Großvater war nach den Schüssen auf den Buben schwer verletzt in einem nahen Wald gefunden und in ein Krankenhaus gebracht worden. Er soll versucht haben, sich selbst das Leben zu nehmen. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. 

Bürgermeister ist geschockt

Am Mittwochabend hat sich Vogtareuths Bürgermeister Rudolf Leitmannstetter (Überparteiliche Wählergemeinschaft) zu dem Drama geäußert, wie rosenheim24.de* berichtet. „Ich bin geschockt. Über sowas liest man sonst in der Zeitung. Jetzt ist es auf einmal so nah“, sagte er.

Aus Liebe gehandelt?

Mehr zu dem Familiendrama, was genau am Mittwochvormittag passiert ist und ob der Großvater möglicherweise aus Liebe handelte, lesen Sie hier.

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

dpa/ch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion