+
Der 25-Jährige wurde an seinem Wohnort nahe Lingen in Niedersachsen festgenommen.

Traunreut

Rentner in Wohnung umgebracht: Mann in U-Haft

Traunreut - Zweieinhalb Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Rentners in Traunreut sitzt ein dringend tatverdächtiger junger Mann in Untersuchungshaft.

Der 25-Jährige wurde an seinem Wohnort nahe Lingen in Niedersachsen festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag in Rosenheim mitteilte. Die Kripo spricht von einer erdrückenden Beweislast.

Der 61-Jährige war Mitte Mai tot in seiner Wohnung gefunden worden. Eine Nachbarin hatte die Polizei verständigt, weil sie den Mann seit Tagen nicht mehr gesehen hatte. Da die Türe nicht aufgebrochen worden war, geht die Kripo davon aus, dass sich Täter und Opfer kannten.

Nach umfangreichen Ermittlungen sei ein dringender Verdacht auf den 25-Jährigen gefallen. Die Sonderkommission „Georg“ veröffentlichte vor drei Wochen ein Foto. Zudem erging Haftbefehl gegen den Mann. Am Mittwoch wurde der 25-Jährige in seiner Heimat festgenommen und ihm tags darauf der Haftbefehl eröffnet. Zum Motiv für das Gewaltverbrechen gab es zunächst keine Angaben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare