Nach Glatteisunfall: Fluss reißt Auto mit

Stadtsteinach - Schreckensmomente für eine Mutter und ihre Tochter: Bei Glatteis kam ihr Auto am Samstagabend von einer Straße ab, stürzte in die Steinach und wurde von dem Hochwasser führenden Fluss rund 150 Meter mitgerissen.

Schließlich blieb der Wagen im Wasser an einem Metallpfosten hängen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die 35 Jahre alte Fahrerin und ihre 13 Jahre alte Tochter konnten sich den Angaben zufolge befreien und wurden von Unfallzeugen an Land gezogen. Mit einer leichten Unterkühlung kamen beide ins Krankenhaus.

Der 35-Jährigen wurde nach Angaben der Einsatzzentrale auch Blut abgezapft, weil sie Alkohol getrunken hatte. Glimpflicher verliefen zwei Dutzend andere Unfälle auf spiegelglatten Straßen in der Region. Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt hatten die Autofahrer überrascht, meinte Polizeisprecher Horst Nagel. Es blieb aber bei zwei Verletzten und 111 000 Euro Sachschaden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr

Kommentare