+
Aus diesem Karussell wurden die Kinder herausgeschleudert.

Nach Gondelunfall: Erste Mädchen wieder zu Hause

Hemau - Nach dem Gondelunfall bei dem Volksfest in Hemau nahe Regensburg haben zwei elfjährige Mädchen das Krankenhaus wieder verlassen können. Eine Neunjährige wird wegen ihrer Verletzungen weiter behandelt.

Lesen Sie auch:

Volksfest-Horror: Mädchen fliegen mit Gondel aus Karussell

Ein weiteres Mädchen (13), das mit einem Schock ins Krankenhaus gekommen war, konnte ebenfalls wieder nach Hause, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Regensburg mitteilten. Eine Neunjährige, die aus der Gondel geschleudert worden war und schwere Kopfverletzungen erlitten hatte, musste weiter im Krankenhaus bleiben. Lebensgefahr bestand für das Kind nicht. Unklar ist weiter, warum bei der Karussellfahrt am Dienstagabend eine Haltestange gebrochen war. Die Staatsanwaltschaft Regensburg gab mehrere Gutachten in Auftrag, die Gondel und das Fahrgeschäft blieben sichergestellt.

Mitten in der Fahrt war das Halterohr abgebrochen, wodurch die Gondel, die mit drei Mädchen besetzt war, ausscherte und gegen mehrere Metallpfosten und auf den Holzboden prallte. Bei dem Karussell fahren mehrere Gondeln hintereinander im Kreis und gleichzeitig nach oben und unten. Gehalten werden sie mit Stangen, die in der Mitte des Karussells befestigt sind.

Haltestange bricht: Mädchen fliegen aus diesem Karussell

Haltestange bricht: Mädchen fliegen aus diesem Karussell

Vor den Augen ihrer draußen stehenden 13-jährigen Schwester wurde die Neunjährige aus der Gondel geschleudert. Ihre andere Schwester (11) und eine Freundin (11) konnten sich in der Gondel halten, wurden aber ebenfalls verletzt. Alle Mädchen stammen an dem Landkreis Regensburg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Mit Gewalt versuchte der Mann sich noch in eine U-Bahn kurz vor dem Losfahren zu quetschen. Dabei verletzte er sich in der Tür - und klagte auf Schmerzensgeld. So hat …
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot

Kommentare