Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Polizei im Einsatz

Plünderer bedienen sich bei Flutopfern

Deggendorf - Nach dem Hochwasser kommen die Diebe. Die Polizei fürchtet nicht nur immer mehr Plünderer - sie hat Dieben bereits das Handwerk gelegt.

Kommen nach dem Hochwasser die Diebe? Die Polizei in Niederbayern fürchtet nach der Flutkatastrophe Diebstähle in den betroffenen Gebieten. „Es ist jetzt wichtig, dass es nicht zu Diebstählen und Plünderungen kommt“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Dienststellen hätten bereits einige Diebstähle registrieren müssen: In Deggendorf sei ein Satz Pkw-Reifen gestohlen worden, im Raum Landshut habe es Diebstähle aus Kellern und Garagen gegeben.

Die Ermittler hätten aber auch schon mehrere Diebe stoppen können - unter anderem mit Transportern voller mutmaßlich entwendeter Möbel. Die Beamten rieten den Hochwasseropfern zu besonderer Wachsamkeit. Verdächtige Beobachtungen sollen sofort der Polizei gemeldet werden. Streifenpolizisten werden vor allem zur Nachtzeit verstärkt unterwegs sein.

Deggendorf: Das große Aufräumen hat begonnen

Deggendorf: Das große Aufräumen hat begonnen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion