Sachschaden bei 30.000 Euro

Nach Irrfahrt: Frau landet mit ihrem Wagen auf dem Dach eines Autos

Kurioser Unfall in der Oberpfalz: Eine Frau schrammte mit ihrem Auto an einer Leitplanke entlang, krachte in ein tiefergelegenes Grundstück und kam dort an einem völlig ungewöhnlichen Ort zum Stehen.

Amberg - Eine 70-Jährige hat im oberpfälzischen Amberg einen kuriosen Unfall verursacht. Die Frau geriet am Ortseingang des Stadtteils Raigering mit dem Auto gegen eine Leitplanke, schrammte über längere Zeit an dieser entlang und fuhr in eine Hofeinfahrt, wie wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dort prallte sie in einen Holzstapel, durchbrach ihn und gelangte auf ein tiefer gelegenes Nachbargrundstück, wo sie mit dem Wagen auf dem Dach eines geparkten Autos zum Stehen kam.

Die Fahrerin erlitt keine Verletzungen, stand nach dem Vorfall aber unter Schock. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Warum genau es am Samstagvormittag zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Ein Polizeisprecher vermutete einen medizinischen Grund, die Frau habe über Schwindel geklagt. Die 70-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Ortsdurchfahrt Raigering war für 45 Minuten komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Eine Familie aus der Oberpfalz wird von dem völlig unerwarteten Tod der jungen Mutter zerrissen. Ein ganzer Landkreis setzt sich jetzt in Bewegung, um zu helfen.
Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet heute in Bayern - irre Aktion zum Start
Am Donnerstag eröffnet der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet heute in Bayern - irre Aktion zum Start
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Ein Autofahrer meldete der Polizei Zwiesel, dass er an der Bundesstraße 11 einen Tiger gesehen habe. Die Polizei hat jedoch eine ganz andere Theorie.
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Der Verteidiger des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs hat zum Auftakt des zweiten Prozesses gefordert, das Verfahren einzustellen. Das wird jedoch nicht …
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag

Kommentare