+
Ein Zug der Vogtlandbahn hält am 02.12.2015 im Stadtteil Selb-Plößberg in Selb (Bayern) neben einer Tafel mit der Aufschrift "Fahrplan". Die letzten Bauarbeiten für die Wiederbelebung der Zugverbindung zwischen Selb und Asch in Tschechien stehen kurz vor dem Abschluss. Vom 13.12.2015 an werden dort nach 70 Jahren Unterbrechung wieder Reisende unterwegs sein.

Vom 13. Dezember an

Nach 70 Jahren wieder Reisezüge von Selb nach Tschechien

Selb - Die letzten Bauarbeiten für die Wiederbelebung der Zugverbindung zwischen Selb und Asch in Tschechien stehen kurz vor dem Abschluss.

Vom 13. Dezember an werden dort nach 70 Jahren Unterbrechung wieder Reisende unterwegs sein. Ab 1945 war der Reiseverkehr zwischen Oberfranken und dem Egerland blockiert, nur Güterzüge durften noch fahren. Nun sollen künftig alle zwei Stunden Züge zwischen Hof und Eger verkehren.

Reisende aus Oberfranken haben dann Anschlüsse nach Prag, Karlsbad oder Pilsen, können aber auch via Eger und Marktredwitz nach Regensburg oder Nürnberg fahren. Die Kosten für die Bauarbeiten zur Reaktivierung der Strecke liegen nach Angaben der Deutschen Bahn bei knapp 14 Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Auffahrunfall: Fahrer steigt aus - und stürzt 40 Meter von Autobahnbrücke
Eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen sorgte für eine Tragödie auf der A9. Ein 33-Jährige stürzte von einer Autobahnbrücke. 
Nach Auffahrunfall: Fahrer steigt aus - und stürzt 40 Meter von Autobahnbrücke
Wintereinbruch in München und Umland: DWD warnt vor gefährlichem Glatteis
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen.
Wintereinbruch in München und Umland: DWD warnt vor gefährlichem Glatteis
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Rote Karte für Bayerns Asylpolitik
Bayerns Asylhelfer kämpfen in fast allen Landkreisen mit denselben Problemen. Alle paar Monate kommen sie aus ganz Oberbayern zu einem Asylgipfel zusammen, um sich …
Rote Karte für Bayerns Asylpolitik

Kommentare