Tod nach Kaiserschnitt: Bewährungsstrafe für Ärzte

Gemünden - Wegen eines Behandlungsfehlers sind am Mittwoch zwei Ärzte zu jeweils achtmonatiger Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Ein weiterer Mediziner - ein Anästhesist - erhielt vom Amtsgericht Gemünden (Landkreis Main-Spessart) eine Geldstrafe von 9000 Euro. Der angeklagte Gynäkologe und sein früherer Assistenzarzt hatten vor Gericht die ihnen zur Last gelegte fahrlässige Tötung gestanden. Der Anästhesist wurde hingegen nur wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt. Alle räumten ein, im Dezember 2004 eine 33-Jährige nach einem Kaiserschnitt in der Klinik Karlstadt nicht ausreichend versorgt zu haben. Die Frau verblutete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem

Kommentare