+
Umstritten: die Jodl-Grabstätte auf der Fraueninsel.

Es erinnert an einen Kriegsverbrecher

Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt

  • schließen

Chiemsee – Das sogenannte Jodl-Grabmal auf der Fraueninsel wird nach Jahren des Streits endlich entfernt. Dies beschloss der Gemeinderat von Chiemsee am Dienstagabend.

Chiemsee– Bürgermeister Georg Huber bestätigte das. Alfred Jodl, ehemaliger Chef des Wehrmachtführungsstabes im Oberkommando der Wehrmacht, war 1946 als Kriegsverbrecher verurteilt und hingerichtet worden, seine Asche wurde in die Isar gestreut. Auf der Fraueninsel gibt es jedoch ein Grabmal mit seinem Namen – dort sind auch seine ehemaligen Ehefrauen bestattet.

Der Münchner Künstler Wolfram Kastner hatte das Grabmal jahrelang mit umstrittenen Aktionen bekämpft unter anderem, indem er es mit roter Farbe bestrich oder aber das „J“ aus dem Namen entfernte, so dass nur noch „Odl“ dastand. Deswegen war er sogar in einem von einem Nachfahren angestrengten Prozess verurteitl worden. Wie Huber sagte, werde das Grabmal „zeitnah entfernt“, und zwar ersatzlos. Ein Antrag auf bloße Umgestaltung der Stätte wurde abgelehnt. 

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare