Nach Leichenfund in Augsburg: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Augsburg - Nach dem Fund der Leiche eines 35-jährigen Mannes hat die Polizei einen ersten Verdächtigen. Der 42-Jährige schlief in seiner Wohnung als die Ermittler ihn festnahmen.

Nach dem Tod eines 35-jährigen Mannes in Augsburg hat die Polizei als mutmaßlichen Täter einen 42-Jährigen festgenommen. Ein Richter erließ nach Polizeiangaben vom Donnerstag Haftbefehl wegen Verdachts auf Totschlag. Am Mittwochabend wurden die Beamten von einer Anwohnerin informiert, dass eine Blutlache vor ihrer Türe ist. Sie stellten fest, dass das Blut aus der Nachbarwohnung kam. Dort fanden sie den blutüberströmten 35-Jährigen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der 42-Jährige wurde schlafend in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Der genaue Tathergang und das Motiv sind derzeit noch unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare