Auf A7

Nach Lkw-Unfall: 600 Liter Diesel sorgen für Vollsperre

Ein Lkw-Unfall sorgte auf der A7 für stundenlange Verkehrsbehinderungen. Der Laster kippte um und verlor dabei 600 Liter Kraftstoff. Der Fahrer kam ins Krankenhaus.

Wasserlosen - Ein Lastwagen ist am Mittwoch auf der Autobahn 7 bei Wasserlosen (Landkreis Schweinfurt) umgekippt und hat stundenlange Verkehrsbehinderungen verursacht. Der Sattelzug war mitten im morgendlichen Berufsverkehr aus zunächst ungeklärter Ursache umgestürzt und quer auf der Fahrbahn liegen geblieben. Wie die Polizei mitteilte, kam der 35 Jahre alte Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Da aus dem Unfalllaster etwa 600 Liter Diesel ausgetreten waren, dauerten die Bergungsarbeiten stundenlang. Die Fahrspur Richtung Würzburg war dabei voll gesperrt. Der entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Chaos am Münchner Hbf - Freisinger Schuldach droht abzuheben
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Chaos am Münchner Hbf - Freisinger Schuldach droht abzuheben
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem

Kommentare