Auf A7

Nach Lkw-Unfall: 600 Liter Diesel sorgen für Vollsperre

Ein Lkw-Unfall sorgte auf der A7 für stundenlange Verkehrsbehinderungen. Der Laster kippte um und verlor dabei 600 Liter Kraftstoff. Der Fahrer kam ins Krankenhaus.

Wasserlosen - Ein Lastwagen ist am Mittwoch auf der Autobahn 7 bei Wasserlosen (Landkreis Schweinfurt) umgekippt und hat stundenlange Verkehrsbehinderungen verursacht. Der Sattelzug war mitten im morgendlichen Berufsverkehr aus zunächst ungeklärter Ursache umgestürzt und quer auf der Fahrbahn liegen geblieben. Wie die Polizei mitteilte, kam der 35 Jahre alte Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Da aus dem Unfalllaster etwa 600 Liter Diesel ausgetreten waren, dauerten die Bergungsarbeiten stundenlang. Die Fahrspur Richtung Würzburg war dabei voll gesperrt. Der entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Gastwirt Roman Schmoll büßte durch die Explosion eines Böllers seine rechte Hand nach Dreharbeiten zu Rosins Restaurant ein. Jetzt spricht Frank Rosin und weist auf den …
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Wetter in Bayern: Schnee in München - Neue Woche startet mit Frost und Glätte
In Bayern kam es Samstagnacht wegen Glätte zu zahlreichen Unfällen. Am Sonntagabend fiel der erste Schnee in München. Die neue Woche startet mit Frost und Glätte.
Wetter in Bayern: Schnee in München - Neue Woche startet mit Frost und Glätte
Millionenschaden durch Schmierfinken: 2200 Farbangriffe auf U-Bahnen und Züge
Zugesprühte Fenster, beschmierte Haltestellen: Graffiti an Zügen und in Bahnhöfen kosten die bayerischen Bahnanbieter viel Geld für Reinigungsarbeiten. Und das mit …
Millionenschaden durch Schmierfinken: 2200 Farbangriffe auf U-Bahnen und Züge
Großbrand in Brauerei: Riesige Rauchwolke behindert Verkehr auf A9
Großeinsatz in einer Brauerei in Bayern. Rund 300 Bierfässer sind dabei zerstört worden. Die Rauchwolke war so dicht, dass sogar der Verkehr auf der A9 behindert wurde.
Großbrand in Brauerei: Riesige Rauchwolke behindert Verkehr auf A9

Kommentare