Nach Messerattacke: Frau aus Koma erwacht 

Aschaffenburg - Eine durch Messerstiche von ihrem Bruder lebensgefährlich verletzte Frau aus Aschaffenburg ist aus dem Koma erwacht.

Die 22-jährige Türkin sei ansprechbar, allerdings noch nicht vernehmungsfähig, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Würzburg. Nach wie vor sei unklar, warumder 18 Jahre alte mutmaßliche Täter die 22-Jährige und seine andere, 21 Jahre alte Schwester mit einem Küchenmesser attackiert hatte.

Entweder sei es ein Streit um Banalitäten gewesen oder der junge Mann habe die Ehre der sechsköpfigen Familie in Gefahr gesehen und deshalb am Sonntag zugestochen. Der 18-Jährige sitzt wegen versuchten Mordes in U-Haft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“

Kommentare