SEK-Einsatz

Überfall in Siegsdorf: Sechs Verdächtige in Haft

Siegsdorf - Nach einem Raubüberfall auf zwei junge Männer in Siegsdorf bei Traunstein hat die Polizei sechs Tatverdächtige festgenommen.

Dabei waren Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) beteiligt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Fünf Männer waren am Dienstagabend in die Wohnung eines 23-Jährigen gekommen und hatten Bargeld verlangt, möglicherweise im Zusammenhang mit Drogengeschäften.

Der junge Mann und ein in der Wohnung anwesender 32 Jahre alter Bekannter wurden geschlagen. Auch eine Schusswaffe soll im Spiel gewesen sein, so die Polizei. Weil die Räuber kein Bargeld erhielten, nahmen sie Wertgegenstände mit. Bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen in Traunstein und Prien am Chiemsee wurden am Mittwoch fünf Männer im Alter zwischen 23 und 37 Jahren sowie eine Frau festgenommen. Die 21-Jährige kam nach ihrer Vernehmung auf freien Fuß. Bei den Männern wird die Haftfrage geprüft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
In Utting fahren zwei mit Schülern besetzte Züge auf demselben Gleis ein – Grund wohl unachtsamer Fahrdienstleiter. Der Vorfall erinnert an das Unglück von Bad Aibling.
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ein 58-Jähriger wurde am Donnerstag in Schwandorf vorläufig festgenommen. Die Polizei fand seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung und geht von einer Gewalttat aus.
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus

Kommentare