Nach Reparaturen wieder mehr Tempo auf ICE-Trasse

München - Auf der Schnellbahntrasse zwischen Nürnberg und Ingolstadt verkehren die ICE-Züge nach abgeschlossenen Gleisreparaturen wieder mit größerem Tempo.

Wegen der Gefahr hoch schleudernder Eisklumpen könnten die Lokführer aber vorerst nur auf 200 Stundenkilometer beschleunigen, teilte ein Bahnsprecher am Dienstag in München mit. Dadurch ergäben sich Verspätungen von etwa fünf Minuten. Sobald Tauwetter einsetze, sei wieder ein Spitzentempo von 250, bei neueren ICE-Modellen sogar von 300 Stundenkilometern möglich.

Nach Angaben des DB-Sprechers waren im mittleren Abschnitt der Strecke - etwa in der Nähe von Kinding - an einigen Schienenklammern Schäden festgestellt worden. Diese seien inzwischen ausgetauscht. Weitere schadhafte Halterungen seien bei Überprüfungen nicht festgestellt worden, berichtete die Bahn. Wegen der Schäden hatten die ICE-Züge seit vergangenem Donnerstag die Gleise nur mit maximal Tempo 160 passieren können, was zu erheblichen Verspätungen auf der wichtigen Nord-Süd-Trasse geführt hatte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare