Tödlicher Vorfall

Nach Schießerei: Mann liegt im Koma

Coburg - Nach der tödlichen Schießerei in Coburg rätselt die Polizei weiter über die Hintergründe der Tat. Am Samstagabend waren in einer Wohnung die Leiche einer 44 Jahre alten Frau und ihr schwer verletzter Ehemann gefunden worden.

Ob es sich um eine Beziehungstat handelte, ist unklar. „Der 55-Jährige liegt im Koma und kann nicht befragt werden. Es besteht nach wie vor Lebensgefahr“, sagte am Montag eine Sprecherin der Polizei in Bayreuth.

Die Rettungsleitstelle hatte am späten Samstagabend eine Meldung erhalten, dass sich in der Wohnung ein Mann mit Schussverletzungen befinde. Zunächst eilte der Rettungsdienst zur Wohnung, dann rückte auch die Polizei an. Die Einsatzkräfte fanden die Leiche der Frau. Eine Obduktion ergab, dass sie einer Schussverletzung am Bauch erlegen war. Tatwaffe war ein Gewehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare