+
Der Bahnhof in Kempten wurde am Freitag abgeriegelt

Kontrolle eskaliert

Schießerei im Zug: Täter noch immer im Koma

Kempten - Nach einer Schießerei in einem Zug im Allgäu mit einem Toten und drei Schwerverletzten lag der überlebende Täter am Montag noch im Koma.

Wie die Staatsanwaltschaft in Kempten mitteilte, wurden die verletzten Polizisten inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen. Zehn Tage nach den dramatischen Ereignissen während der Zugfahrt von Kaufbeuren nach Kempten dauern die Ermittlungen zum Tathergang noch an. „Es geht immer noch um die Frage, wie viele Schüsse gefallen sind und wer wann in welche Richtung geschossen hat“, sagte ein Sprecher.

Am 21. März war es in einer mit rund 300 Menschen besetzten Regionalbahn bei einer routinemäßigen Kontrolle zweier Fahrgäste zu einer Schießerei gekommen. Zwei Beamte der Bundespolizei wurden dabei verletzt. Die beiden Täter, ein 44 Jahre alter Mann aus Augsburg und ein 20-Jähriger aus dem oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck, waren anschließend bei voller Fahrt aus dem Zug gesprungen. Der 20-Jährige wurde vom Zug erfasst und war sofort tot, der Ältere zog sich schwere Verletzungen zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare