Nach Schüssen auf Polizisten Motiv weiter unklar

Passau - Einen Tag nach den Schüssen auf einen Polizisten im Passauer Polizeirevier ist das Motiv des 27 Jahre alten Tatverdächtigen noch immer unklar.

Zum Thema:

Täter hatte zwei Promille

27-Jähriger schißet Polizisten in den Kopf

Er werde weiter vernommen, teilte das Polizeipräsidium Straubing auf Anfrage mit. Vor Montag seien keine weiteren Angaben zu erwarten. Die Staatsanwaltschaft hatte seine Angaben zum Motiv am Freitag als widersprüchlich bezeichnet. Der 27-Jährige war am frühen Morgen nach einem Ehestreit mit seiner Frau stark alkoholisiert in die Polizeiwache gekommen. Er geriet mit dem Polizisten in Streit, entriss ihm seine Dienstwaffe und schoss auf ihn. Der Zustand des schwer verletzten 49-jährigen Beamten ist stabil, er war zunächst in ein künstliches Koma versetzt worden.

Bilder vom Tatort

27-Jähriger schießt Polizisten in Kopf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Weniger Verkehrstote als im Jahr 2017 gab es in Bayern seit Beginn der Unfallaufzeichnung noch nie. Aber: Nicht alle Werte sind positiv, wie Innenminister Joachim …
Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Die bayernweite Grippewelle macht auch vor Gotteshäusern nicht Halt. In Weiden hat ein Pfarrer wegen der Ansteckungsgefahr nun zu einem drastischen Mittel gegriffen.
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Die Schlösser, Burgen und Residenzen in Bayern stehen für die Tradition des Freistaats und gehören noch immer zu den größten Touristenattraktionen.
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt

Kommentare