Sekunden vor einfahrender Bahn

Nach Streit: Bursche schubst Kontrahenten vor U-Bahn

Nürnberg - Riesiges Glück für einen Mann in der Nürnberger U-Bahn: Der 29-Jährige wurde nur leicht verletzt, obwohl er im Streit von einem Kontrahenten ins Gleis gestoßen und von einem einfahrenden Zug überrollt wurde.

Der Mann und sein Bekannter waren am frühen Sonntag am Hauptbahnhof in Streit geraten, wie die Polizei mitteilte. Im Verlauf der Auseinandersetzung stieß der 22-Jährige den Älteren plötzlich ins Gleisbett - Sekunden vor der einfahrenden U-Bahn.

Als der Zug zum Stehen kam, kletterte der Mann zwischen den Waggons zurück zum Bahnsteig. Er wurde lediglich leicht am Knie verletzt. Sein Bekannter war in der Zwischenzeit geflüchtet, konnte aber rasch ermittelt werden. Die Mordkommission nahm Ermittlungen wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts auf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare