+
Im Streit um die Internetseite www.schuhbeck.com hat Starkoch Alfins Schuhbeck seine Klage zurückgezogen.

Schuhbeck gegen Schuhbeck: Starkoch lenkt ein

München - Gewürze kontra Lehrmaterial: Der Münchner Starkoch Alfons Schuhbeck lenkt im Rechtsstreit um eine Internetseite gegen seinen Namensvettern, einen Lehrer, ein.

Schuhbeck gegen Schuhbeck: Im Streit um eine Internetseite hat Fernsehkoch Alfons Schuhbeck seine Klage gegen einen Lehrer aus Traunstein zurückgezogen. Das bestätigte eine Sprecherin des Landgerichts München. Zu den Gründen konnte sie nichts sagen, der Anwalt des Kochs war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Pädagoge Sebastian Schuhbeck zeigte sich glücklich und erleichtert über die Entscheidung. Damit werde „der Gerechtigkeit Genüge getan“, teilte er mit.

Der Lehrer und bayerische Landesbeauftragte für Computereinsatz im Religionsunterricht besitzt seit dem Jahr 2004 die Internet-Adresse www.schuhbeck.com. Die Anwälte des Starkochs wollten, dass der Lehrer wegen der Verwechslungsgefahr seine Seite aus dem Netz nimmt.

Die Website von Sebastian Schuhbeck ist ein nicht-kommerzielles Informationsangebot für Religionslehrer. Eine inhaltliche Verwechslungsgefahr mit dem Starkoch oder seinem Gewürzvertrieb sah er daher nicht. Eine Markenrechtsverletzung hätte seiner Meinung nach nur bestanden, wenn er ebenfalls ein Restaurant betreiben oder Gewürze verkaufen würde. Doch „unsere Geschäftsfelder könnten verschiedener nicht sein“.

Bei der seit März 2010 schwelenden Auseinandersetzung handelte es sich um eine sogenannte Domain-Streitigkeit, wie es sie zu Anfangszeiten des Internets zuhauf gab. Der Anwalt des Starkochs bot dem Lehrer nach dessen Angaben bis zu 5000 Euro für die Herausgabe der Domain. Doch Sebastian Schuhbeck sei es nicht ums Geld gegangen. Über den Grund der Klagerücknahme wolle er nicht spekulieren. „Für mich hat der Fall damit ein gutes Ende genommen“, sagte Sebastian Schubeck. Ein geplanter Gerichtstermin am 26. Juni ist damit hinfällig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Trotz grassierender Wohnungsnot wird in der Region München zu wenig gebaut, kritisiert der Regionale Planungsverband. In einzelnen Landkreisen ist die Zahl der …
Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Pünktlich zum heutigen Herbstanfang zeigt sich in Bayern wieder die Sonne. Meteorologen sagen für die nächsten Tage wandertaugliches Wetter voraus. Wir stellen drei …
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen

Kommentare