+
Nach einem Unwetter werden die Flüchtlingszelte in Nürnberg und Erlangen geräumt.

Nach Sturm

Flüchtlingszelte in Mittelfranken werden geräumt

Nürnberg/Erlangen - In Mittelfranken werden künftig keine Flüchtlinge mehr in Zelten untergebracht. Die Regierung von Mittelfranken kündigte am Mittwoch an, alle von ihr genutzten Zelte in Nürnberg in den kommenden Tagen räumen zu lassen.

Am Dienstagabend waren bei einem Sturm zwei Zelte auf einem Sportplatz teilweise zerstört worden. Die Bewohner mussten evakuiert werden. Auch die Bewohner einer von der Stadt Erlangen betriebenen Zeltstadt für Flüchtlinge im dortigen Westbad mussten wegen des Sturms kurzzeitig in Sicherheit gebracht werden, wie eine Sprecherin der Stadt der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch bestätigte. Die Bewohner der Erlanger Zelte werden demnach am Wochenende in ein ehemaliges Möbellager umziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare