Aceton im Tank transportiert worden

Nach Tod im Tank von Chemie-Laster: Warten auf Obduktionsbefund

Burghausen - Ein Lkw-Fahrer ist in Burghausen tot im Tank seines Tanklastzugs gefunden worden. Zur Klärung der Todesursache wird nun ein Obduktionsbefund bekanntgegeben.

Nach dem rätselhaften Tod eines Mannes im Tank seines Lastzuges wird wohl erst eine Obduktion Gewissheit über die Umstände des Betriebsunfalles geben. Die Autopsie werde an diesem Dienstag im Münchner Institut für Rechtsmedizin sein, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Rosenheim. Der 41-Jährige war am Freitag auf dem Parkplatz vor einer Chemiefabrik in Burghausen (Landkreis Altötting) tot im leeren Tank des Sattelzuges gefunden worden. Er trug eine Atemschutzmaske.

Ein Verschulden anderer Menschen am Tod des Mannes scheidet laut Polizei aus. Das Opfer war seit zwei Tagen vor dem Auffinden der Leiche nicht mehr gesehen worden. Zuletzt war in dem Tank Aceton transportiert worden. Die Chemikalie ist ein leicht entzündliches Lösungsmittel. In Verbindung mit Luft bildet es ein explosives Gemisch.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare