+
Polizeibeamte suchen am Rande eines Parkplatzes nahe des Eisstadions nach Spuren.

Nach tödlichen Schüssen Hinweise auf Zeugen

Schweinfurt - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 35 Jahre alten Mann und dessen fünf Jahre jüngere Schwägerin in Schweinfurt konzentriert die Polizei nun ihre Suche auf ein blaues Auto.

Die beiden Insassen des in der Nähe abgestellten Wagens könnten die Tat beobachtet haben, teilte die Polizei Würzburg am Freitag mit. Darauf wiesen Angaben eines Zeugen hin. Dieser hatte der Polizei berichtet, der blaue Wagen habe am Tatabend auf einem Parkstreifen vor dem Schützenhaus gestanden; dieses liege gegenüber dem geschotterten Platz, auf dem die beiden Toten später in einem Kleinwagen entdeckt worden waren.

Lesen Sie auch

Erschossen im Auto: Bluttat bleibt mysteriös

Mann und Frau tot in Auto entdeckt

Insgesamt hat die Soko "Icedome" bislang mehr als 130 Spuren überprüft. Ein US-Soldat hatte die 30-jährige Frau und ihren Schwager am Dienstag vergangener Woche auf einem Parkplatz nahe einer Eishalle entdeckt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Wo ist Sophia (28)? Die Polizei Amberg sucht seit dem vergangenen Donnerstag nach der 28-Jährigen Frau. Die Ambergerin ist auf dem Weg von Leipzig nach Nürnberg …
Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Beim Zusammenstoß mit einem Zug ist ein 46-jähriger Radfahrer im Kreis Forchheim gestorben. 
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Ostallgäu ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall gestorben.
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Mann stirbt beim Baden in der Alz
In einer Badeanstalt an der Alz in Truchtlaching im Landkreis Traunstein ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Badegäste entdeckten den leblosen Körper des …
Mann stirbt beim Baden in der Alz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.