+
Die vier Verdächtigen wurden in Österreich festgenommen.

Streit vor einem Club

Nach Tritten gegen Kopf: Vier mutmaßliche Schläger in Haft

Passau - Nach einem brutalen Übergriff auf vier Passauer im August 2015 sind vier Männer in Oberösterreich festgenommen worden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kamen die Tatverdächtigen in eine österreichische Haftanstalt und warten dort zunächst auf ihre Auslieferung. Bei ihrer Festnahme am Dienstag leisteten sie keinen Widerstand. Die Staatsanwaltschaft und Kripo Passau ermitteln nun wegen versuchter Tötung.

Die entscheidenden Hinweise für den Fahndungserfolg kamen laut Polizei aus der Bevölkerung. Die Männer zwischen 20 und 23 Jahren seien auf Bildern einer Überwachungskamera erkannt worden. In den ersten Vernehmungen hätten die vier Tatverdächtigen die Anwesenheit und Teilnahme an der Schlägerei eingeräumt, jedoch einen zum Teil völlig anderen Tatablauf geschildert.

Die vier Männer sollen bei einem Streit vor einem Passauer Club einem 26-Jährigem ins Gesicht geschlagen und später auf Körper und Köpfe von zwei weiteren Männern eingetreten haben. Beide Opfer wurden schwer verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laster mit Gemüse verunglückt - zwei Menschen verletzt
Der Fahrer eines Gemüselasters nickte am Donnerstag auf der Autobahn 8 bei Burgau für ein paar Sekunden ein und schon war das Unglück passiert. 
Laster mit Gemüse verunglückt - zwei Menschen verletzt
Keine Hochzeit? Brautpaare stehen vor verschlossenem Standesamt
Mitarbeiter und Brautpaare konnten in Augsburg nicht ins Standesamt. Selbst die Feuerwehr konnte die verschlossene Tür zunächst nicht öffnen.
Keine Hochzeit? Brautpaare stehen vor verschlossenem Standesamt
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Eine junge Autofahrerin kam im Allgäu von einer Landstraße ab und prallte gegen zwei Bäume. Sie hatte fünf Mitfahrer - einer saß im Kofferraum.
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Reichsbürger in Bayern weiter aktiv - Pliening im Fokus
Mit Razzien sind Polizei und Justiz erneut gegen die sogenannte Reichsbürgerbewegung vorgegangen.
Reichsbürger in Bayern weiter aktiv - Pliening im Fokus

Kommentare