Von der Straße abgekommen

Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Nach dem Unfall mit einer Pferdekutsche in Unterfranken ist nun auch der 79-Jährige Ehemann der Verstorbenen seinen Verletzungen erlegen.

Bergrheinfeld - Nach dem Unfall mit einer Pferdekutsche in Unterfranken ist nun auch der 79-jährige Ehemann der Verstorbenen seinen Verletzungen erlegen. Dies teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Kutsche des Paars war am 25. September in Bergrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) von der Straße abgekommen und umgekippt. Zuvor hatte das Gespann einen entgegenkommenden Traktor passiert, dabei schreckte das Pferd plötzlich auf und lief in eine Hecke. Der Ehemann war laut Polizei nach einer Operation am Sonntag nicht mehr aufgewacht, die 77-Jährige war bereits kurz nach dem Unfall gestorben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Massenschlägerei mitten in Waldkraiburg: Polizei hat außergewöhnliche Bitte an die Bevölkerung
In Waldkraibrug kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen rund 20 Asylbewerbern, bei der auch Polizeibeamte bedrängt wurden. Jetzt greift die Kripo zu …
Nach Massenschlägerei mitten in Waldkraiburg: Polizei hat außergewöhnliche Bitte an die Bevölkerung
Sind Diktate von gestern? Bildungs-Experten streiten um den  richtigen Weg
Lernen Bayerns Grundschüler noch richtig Rechtschreibung? Ein Lehrerverbandschef fordert das Verbot einer umstrittenen Lehrmethode – und dafür mehr benotete Diktate. Er …
Sind Diktate von gestern? Bildungs-Experten streiten um den  richtigen Weg
Engländerinnen geraten am Königssee in Absturzgefahr: Notruf als ein Gewitter aufzieht
Zwei Frauen steckten am Kesselbach in absturzgefährlichem Gelände fest. Für die Einsatzkräfte war die Rettung eine Herausforderung. 
Engländerinnen geraten am Königssee in Absturzgefahr: Notruf als ein Gewitter aufzieht
189 Mordfälle in Bayern sind ungelöst - wo sind ihre Mörder?
189 Mordfälle in Bayern sind nicht aufgeklärt. Aber aufgegeben haben die Ermittler die Fälle nicht. Jeder einzelne wird immer wieder geprüft – und manch einer nach …
189 Mordfälle in Bayern sind ungelöst - wo sind ihre Mörder?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion