+
Die Hundedame war nach dem Crash völlig verschreckt

Beamter nimmt Dackeldame Ronja mit

Nach Unfall: Polizist gibt Hund eine Bleibe

Trogen - Eine Dackeldame mit dem Namen Ronja hat bei den Eltern eines Polizisten Obdach gefunden, nachdem ihr Herrchen nach einem Verkehrsunfall bei Hof ins Krankenhaus musste.

Wie die Polizei in Hof mitteilte, war der 23-jährige Fahrer bei Trogen (Landkreis Hof) in der Nacht zum Samstag auf glatter Fahrbahn von der Straße abgekommen. Sein Auto hatte sich im Straßengraben überschlagen. Dabei wurde der Mann aus Dresden ebenso wie sein Beifahrer leicht verletzt. Nach dem Unfall rannte die verschreckte Hundedame weg. Ein Beamter fand das Tier nach langer Suche bei knapp minus 10 Grad hinter der Mittelschutzplanke.

Weil der Besitzer ins Krankenhaus musste, brachte der Polizist die Hündin kurzerhand mitten in der Nacht zu seinen Eltern. Dort kann der 23-Jährige seine Ronja abholen, wenn er aus dem Krankenhaus entlassen wird.

dpa

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare