Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Nach Unfallflucht fast erfroren - Betrunkene vor Erfrieren gerettet

Speichersdorf/Neutraubling/Straubing - Die Polizei und eine Passantin haben am Sonntag mehrere Betrunkene vor dem Erfrieren gerettet.

Ein Autofahrer aus dem östlichen Landkreis Bayreuth dürfte der Polizei dankbar sein, dass sie ihn nach seiner Unfallflucht ausfindig gemacht hat.

Der 42-Jährige hatte in Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) ein Verkehrsschild umgefahren und sich danach einfach aus dem Staub gemacht. Da er bei dem Unfall aber ein Autokennzeichen verlor, waren die Beamten schnell bei ihm zu Hause. Vor der Garage stand der beschädigte Wagen, der 42-Jährige schlief am frühen Sonntagmorgen in eisiger Kälte vor dem Hauseingang auf der Treppe. Er war so betrunken, dass es den Beamten nicht gelang, ihn zu wecken. Mit starken Unterkühlungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizeidirektion Bayreuth mitteilte. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr - dies dürfte aber das kleinere Übel sein, denn ohne Erscheinen der Polizei wäre der 42-Jährige möglicherweise erfroren.

Gefährlichem Suff bei eisiger Kälte gab sich auch ein 17-Jähriger in Neutraubling (Landkreis Regensburg) hin. Dort fand eine Passantin den jungen Mann, der in der Nacht zum Sonntag stark betrunken und zitternd vor einem Blumengeschäft lag. Sie alarmierte sofort die Polizei und rettete dem 17-Jährigen damit möglicherweise das Leben. Die Beamten schützten ihn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit einer Wärmedecke. Mit starken Unterkühlungen wurde der junge Mann in eine Klinik gebracht, wie die Polizei in Regensburg berichtete.

Nach einer langen Partynacht hat ein 24-Jähriger in seinem Auto auf einem Parkplatz in Straubing schlafen wollen. Da er seine Schlüssel bei Freunden vergessen hatte, schlug er kurzerhand die Scheibe seines Autos ein, um ins Innere zu gelangen, wie die Polizei Straubing mitteilte. Betrunken wie er war, legte er sich trotz eiskalter Witterung zum Schlafen auf die Rückbank. Am Sonntagmittag fand eine Streife den völlig durchgefrorenen und zitternden Mann. Die Polizei sicherte sein Auto und überließ ihn Freunden, die gleichzeitig mit den Beamten auf dem Parkplatz eingetroffen waren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum

Kommentare