+
In diesem Fahrgeschäft namens "Disco Star" ist das Unglück passiert

Nach Unglück: So werden die Karussells getestet

Nürnberg - Nach dem Unglück auf einem Volksfest bei Regensburg stellt sich die Frage nach der Sicherheit. Die Prüfer fahren zwar selbst mit, eine Statistik über Mängel gibt es aber nicht.

Lesen Sie dazu:

Volksfest-Horror: Mädchen fliegen mit Gondel aus Karussell

Die Sicherheit von Achterbahnen und Karussells wird nach Angaben der Landesgewerbeanstalt (LGA) in Nürnberg regelmäßig kontrolliert. Fahrgeschäfte auf Volksfesten oder Kirchweihen gelten laut Gesetz als “fliegende Bauten“, sie benötigen eine Zulassung, bevor sie überhaupt in Betrieb gehen dürfen. “Sie werden eingehend untersucht“, sagte LGA-Sprecher Rainer Weiskirchen am Mittwoch in Nürnberg.

Dann folgen die turnusmäßigen Untersuchungen der Gerätschaften durch die LGA-Experten. “Sie fahren dann auch selbst mit und schauen zum Beispiel, ob es eine Notabschaltung gibt.“ Die einzelnen Bauteile und die Statik würden zudem gecheckt.

Haltestange bricht: Mädchen fliegen aus diesem Karussell

Haltestange bricht: Mädchen fliegen aus diesem Karussell

Bevor auf einem Volksfest eine Achterbahn oder ein Karussell in Betrieb geht, schalten sich beim Aufbau auch die örtlichen Bauordnungsbehörden ein. Sie kontrollieren, ob das Prüfbuch in Ordnung ist und ob die Aufbauhelfer geschult sind, erläuterte Weiskirchen. “Dabei werden die Abläufe vor Ort unter die Lupe genommen.“

Die LGA ist zuständig für Schausteller mit Hauptsitz in Nordbayern. Das bedeute, dass man für die turnusmäßigen Prüfungen aber auch Feste außerhalb dieses Gebiets besuche, wenn der jeweilige Schausteller dort arbeite. “Unsere Experten sind dann auch auf der Münchner Wiesn unterwegs.“ Eine Statistik über Mängel führe man nicht, sagte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei

Kommentare