Nach versuchter Messerattacke: 19-Jähriger festgenommen

Nürnberg - Nach einer versuchten Messerattacke hat die Polizei in Nürnberg einen flüchtenden 19-Jährigen in Oberfranken festgenommen. Der junge Mann hatte einen Hausmeister angegriffen.

Der Verdächtige habe nach der Tat vom Samstag bei einem Bekannten Zuflucht gesucht, teilte die Polizei Nürnberg am Dienstag mit. Ein Ermittlungsrichter hat inzwischen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Heranwachsenden erlassen.

Der 19-Jährige war geflüchtet, nachdem er sich am Samstag mit einem Messer auf den 28 Jahre alten Hausmeister eines Mehrfamilienhauses in Nürnberg gestürzt hatte. Der Angreifer hatte mehrfach versucht, seinen Kontrahenten niederzustechen. Der Hausmeister setzte sich jedoch mit einem Besenstil zur Wehr und konnte auch ausweichen, als der 19-Jährige sein Messer nach ihm warf.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare