Nach Verweis: Landrat setzt sich für Schülerin ein

Illertissen - In die Diskussion um den möglichen Schulverweis einer aus der Kirche ausgetretenen Schülerin von einer katholischen Privatschule hat sich am Dienstag der Neu-Ulmer Landrat Erich Josef Geßner (CSU) eingeschaltet.

Lesen Sie dazu:

Kirchenaustritt: Schülerin fliegt von Schule

Er zeigte kein Verständnis dafür, dass das 17-jährige Mädchen zum Schuljahresende womöglich die Schule wechseln muss. Der Direktor des Trägers der Schule, Ulrich Haaf, sagte der Nachrichtenagentur dpa, eine Entscheidung solle in den nächsten Tagen fallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare