+

Nach Zusammenstoß mit Lkw: 18-Jähriger stirbt

Pfarrkirchen - Schwerer Unfall bei Pfarrkirchen (Kreis Rottal-Inn): Ein 18-Jähriger ist am Montagvormittag mit seinem Auto frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen und gestorben.

Am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr fuhr ein 18jähriger Mann aus dem Landkreis Passau auf der B 388 in Richtung Passau. Zwischen Rott und Brombach kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Pkw Golf auf die Gegenfahrbahn. Dabei stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen, der von einem 51jährigen Mann (ebenfalls aus dem Landkreis Passau) gesteuert wurde. Der junge Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Bilder: 18-Jähriger stirbt bei Unfall

Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 53.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle waren die FFW Untergrasensee, Pfarrkirchen, Triftern und Brombach im Einsatz. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde eine unfallanalytisches Gutachten durch die Staatsanwaltschaft Landshut in Auftrag gegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion