Nach zweistündiger Jagd

Coburg: Polizei fasst flüchtigen Angeklagten

Coburg - Kurz vor seiner Verhandlung war ein Angeklagter vor dem Gerichtsgebäude in Coburg geflohen. Jetzt hat ihn die Polizei  im Stadtgebiet geschnappt.

Ein Angeklagter ist am Dienstagmorgen vor dem Coburger Justizgebäude geflohen, kurz bevor er dort zur Verhandlung vorgeführt werden sollte. Wie die Polizei mitteilte, gelang es zwei Stunden später, den Mann im Stadtgebiet zu fassen. Der 23-Jährige ist zurzeit in einem psychiatrischen Krankenhaus in Niederbayern untergebracht. Ihm wird vorgeworfen, einen gleichaltrigen Mann im Januar in Kronach mit einem Messer bedroht und nach ihm gestochen zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über das Diesel-Fahrverbot in Großstädten. Die bayerische Staatsregierung plädiert für andere Lösungen. Zur Verbesserung der …
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Richter und Staatsanwälte in Bayern dürfen in Verhandlungen weiterhin keine Kopftücher tragen.
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten
Eine Ladung mit 500 Radlerkisten war in einer Kurve auf die Fahrbahn gekippt und verursachte einen Biersee am Kreisverkehr.
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten

Kommentare