Nachbarschaftsstreit eskaliert: Tor zugeklebt

Hof - Ein Mann sieht rot: Der ewige Streit mit seinen Nachbarn hat einen 57-Jährigen aus Hof zu einem außergewöhnliche Racheakt verleitet.

Wie die Polizei in Bayreuth am Samstag mitteilte, verklebte der Mann bereits am Freitagmorgen Schloss des Einfahrtstores wirksam mit Sekundenkleber und sperrt die Nachbarn so quasi ein, sie riefen die Polizei. Später beleidigte er einen Unbeteiligten, trommelte schließlich mit Fäusten und Füßen gegen die Wohnungstür einer 65 Jahre alten Nachbarin und beschimpfte sie wüst. Die erneut alarmierte Polizei fand ihn schließlich angetrunken im Treppenhaus und nahm ihn in Gewahrsam.

Bei einer Durchsuchung entdeckten sie bei ihm zudem eine scharfe Gewehrpatrone - so brachte er es letztlich an nur einem Tag auf eine stattliche Bilanz von Anzeigen: Wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. “Diese Hausgemeinschaft beschäftigt uns jetzt schon seit knapp einem halben Jahr“, sagte ein Polizeisprecher. “Die Nachbarn verstehen sich einfach nicht.“

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Die AfD schnitt bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt als drittstärkste Kraft ab. In der Region rund um München toppte sie dieses Ergebnis sogar mehrfach.
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Am Dienstag beginnt im Bayerischen Landtag die Arbeit im Untersuchungsausschuss zum Fall Bayern-Ei. Der SPD-Abgeordnete Florian von Brunn erhebt nach Durchsicht der …
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker

Kommentare