Polizei muss eingreifen

Wasserschlacht unter Nachbarn

Abensberg - Ein Nachbarschaftsstreit um einen Grill hat in Niederbayern zu einer handfesten Wasserschlacht mit Gartenschläuchen geführt. Sogar die Polizei musste anrücken:

Die 55 und 59 Jahre alten Nachbarn griffen in Abensberg (Landkreis Kelheim) kurzerhand zu den Schläuchen, als sie sich nicht darauf einigen konnten, wo der Jüngere seinen Grill aufstellen darf. Anschließend bespritzten sich die Männer gegenseitig mit Wasser, so dass eine Polizeistreife anrücken musste. Die Beamten konnten die Streithähne beruhigen. Bei einer Temperatur von 26 Grad stelle das gegenseitige Bespritzen keine Gesundheitsgefährdung dar, berichtete die Polizei am Montag. Den Ausgang der Wasserschlacht vom späten Sonntagnachmittag werteten die Beamten „unentschieden“.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare