Nachbarskind missbraucht: Fünfeinhalb Jahre Haft

Bamberg - Wegen sexuellen Missbrauchs eines Nachbarskindes ist ein Rentner vom Landgericht Bamberg zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt worden.

Der 67-Jährige aus dem Steigerwald soll das siebenjährige Mädchen im Frühjahr 2009 wiederholt zu sexuellen Handlungen veranlasst haben. In einem Fall folgte er dem Kind, das mit seinem Hund spazieren ging. Hinter einem Gebüsch zog der Mann das Mädchen aus und verging sich an dem Kind. In der Verhandlung hat der Angeklagte die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft bestritten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger

Kommentare