+
Das beliebte Original: Der Thermomix der Firma Vorwerk. Discounter wie Aldi verkaufen eine eigene günstige Version des Küchengeräts.

Begehrtes Küchengerät

Nachlieferung: Hier kriegen Sie noch den Aldi-Thermomix

  • schließen

München - Innerhalb von einer Stunde war der Thermomix-Nachbau von Aldi Süd restlos ausverkauft. Wer leer ausgegangen ist, muss aber nicht verzweifeln, denn hier gibt es noch Geräte.

Zu wenige Geräte und randalierende Kunden: Der Verkaufsstart des günstigen Thermomix-Nachbaus von Aldi Süd hätte nicht katastrophaler ablaufen können. Innerhalb von Minuten war das Küchengerät ausverkauft und viele Kunden konnten nur unter Gefahr eines ergattern. Die Entrüstung der Kunden schlägt sich unter anderem auf der Facebook-Seite des Unternehmens nieder: "Um 8.00 Uhr waren alle 4 Küchengeräte ausverkauft, das kann ja nicht sein!", heißt es dort. Oder: "Die Praktik, ein paar günstige Geräte als Angebot zu deklarieren, die dann in 5 Minuten ausverkauft sind, lockt eine Menge Interessenten in die Filiale. Das ist Betrug!", macht ein Thermomix-Fan seiner Enttäuschung dort Luft. Liebhaber des günstigen Küchengerätes haben jetzt nur noch zwei Möglichkeiten an eines der Geräte zu kommen.

Möglichkeit eins: Vormerken lassen

Dass Aldi Süd nicht mit der starken Nachfrage gerechnet hat und dementsprechend zu wenige Geräte bereitgestellt hat, wird in folgenden Statement, das das Unternehmen bei Facebook veröffentlicht hat, deutlich:

"Obwohl wir unsere Aktionen sorgfältig planen, kann es vorkommen, dass ein Produkt unerwartet stark nachgefragt wird. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns sehr wichtig, weshalb wir versuchen, noch weitere Küchenmaschinen mit Kochfunktion zur Verfügung zu stellen und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich für eine der Maschinen vorzumerken."

Um sich vormerken zu lassen, sollen Kunden eine Email mit ihren vollständigen Daten an den Discounter schicken, heißt es in den Statement weiter. Sobald die Geräte verfügbar seien, würden die Kunden von Aldi kontaktiert werden.

Möglichkeit zwei: Abgezockt werden

Der Hype um das angebliche Küchenwunder lockt mittlerweile auch Abzocker und Wucherer an. Ursprünglich wurde das Billig-Gerät im Laden für 199 Euro angeboten. Nun häufen sich die Wucherangebote im Netz: Bei Ebay beispielsweise gibt es den Thermomix-Nachbau von Aldi der Eigenmarke Studio kaum unter 300 Euro. Originalverpackt und mit Kassenbon. Versandkosten sind natürlich exklusive.

Im Vergleich mit dem Original ist der Preis zwar noch gering - ein neuer Thermomix TM5 der Firma Vorwerk kostet stolze 1.109 Euro - die Leistungsfähigkeit des Billig-Thermomixist mit dem Original aber eben auch nicht zu vergleichen.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Geldsorgen treiben viele von Bayerns Senioren um. So ist es um das Thema Altersarmut im Freistaat wirklich bestellt.
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Ein Mann aus dem fränkischen Schwarzenbruck hat sich über Jahre in mindestens 220 Fällen Waren online Waren liefern lassen - aber nie bezahlt. Jetzt entlarvte die …
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.