+
Bei "Jugend forsch": Maximilian Stegemeyer (17) aus Pfaffenhofen an der Ilm hat berechnet, ob das Punktevergabesystem beim Skispringen gerecht ist.

Die Landessieger des Wettbewerbs

„Jugend forscht“: Nachwuchs-Wissenschaftler ausgezeichnet

München - Ein selbstbremsendes Bobbycar und Schwarzkümmelöl gegen Zecken: Beim Schülerwettbewerb „Jugend forscht“ sind 15 Nachwuchs-Wissenschaftler in München ausgezeichnet worden.

Die Landessieger dürfen ihre Projekte vom 29. Mai bis 1. Juni beim Bundeswettbewerb in Künzelsau in Baden-Württemberg vorstellen.

Zu den Gewinnern gehört Maximilian Stegemeyer (17) aus Pfaffenhofen an der Ilm. Der Gymnasiast hat berechnet, ob das Punktevergabesystem beim Skispringen gerecht ist. Sein Ergebnis: „Die Sportler, die Punkte bekommen, erhalten etwa 30 Prozent zu viel, und denjenigen Sportlern, denen Punkte abgezogen werden, werden etwa 30 Prozent zu viel abgezogen.“ Aber insgesamt sei das Punktesystem „eine sinnvolle Maßnahme“. Einen Sonderpreis bekam zum Beispiel Markus Reichel (15) aus Forchheim. Er hat ein selbstbremsendes Bobbycar entwickelt - weil die Buben in der Nachbarschaft so oft gegen Zäune gefahren sind.

„Jugend forscht“ ist der größte Jugendwettbewerb für Naturwissenschaften und Technik. Er fördert besondere Leistungen und Begabungen in diesen Bereichen. In diesem Jahr findet er zum 49. Mal statt. In Bayern gab es in diesem Jahr etwa 2000 Teilnehmer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare