Vergiftet von Beeren

Nackter Mönch irrt durch den Wald

  • schließen

Unterwössen - Verwirrt, verletzt und nackt irrte ein Mönch durch die Wälder bei Unterwössen (Kreis Traunstein). Der Mann war auf Exkursion - und fand sein Zelt nicht mehr.

Die skurrile Alarmierung ging am vergangenen Donnerstag gegen 18.30 Uhr bei der Polizei Grassau ein. Der Anrufer erklärte, dass ein Mann nackt und mit Schürfwunden übersäht bei Hinterwössen in der Nähe der Häusleralm (Kreis Traunstein) umherirre.

Die Hilfe des Anrufers hatte der Mann ausgeschlagen, also startete die Polizei eine Suchaktion. Schnell wurden die Beamten fündig: Sie entdeckten den vollkommen desorientierten und unterkühlten Mann auf dem Forstweg zu den Almen - tatsächlich ganz so, wie Gott ihn schuf. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Wie sich später herausstellte, handelte es sich um einen Mönch aus dem Raum Traunstein, der mit Zelt und Fahrrad seit mehreren Tagen auf einer Art Exkursion unterwegs war.

Er hatte laut Polizei giftige Beeren gegessen und litt deshalb unter Lähmungsescheinungen und Wahrnehmungsstörungen. Am Ende fand er sein Zelt nicht mehr und irrte ziellos durch den Wald, bis er den Hüttenbesuchern auffiel.

Denen sei es zu verdanken, dass der Mann seinen Ausflug ohne größere gesundheitliche Schäden überstanden hat.

kb

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare