Nächste Facebook-Party von Polizei beendet

Zirndorf/Nürnberg - "Und täglich grüßt das Murmeltier..." - Nachdem erst in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Facebook-Party in Wuppertal aufgelöst wurde, waren am Samstagabend die Beamten in Franken gefordert.  

Es war als nettes Zusammensein geplant und artete zur wüsten Party aus: Weil eine 14-Jährige ihre Freunde in die Wohnung der verreisten Großeltern öffentlich über das Online-Netzwerk “facebook“ eingeladen hatte, kamen rund 70 ungebetene Gäste. Wie die Polizei Nürnberg berichtete, leerten diese bei der Feier am Samstagabend die Hausbar und beschädigten die Einrichtung der Wohnung in Zirndorf (Landkreis Fürth). Als eine betrunkene 15-Jährige bewusstlos auf der Terrasse lag, riefen Nachbarn die Polizei. Die Beamten lösten die Party auf und informierten die Eltern des Mädchens. Der Schaden wird auf einige tausend Euro geschätzt.

Bilder: Facebook-Party in Wuppertal von Polizei aufgelöst

Bilder: Wieder Facebook-Party von Polizei aufgelöst

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare