Bei Bamberg

Nahe der Autobahn: 250 Quadratmeter in Flammen

Bamberg - In der Nähe der A73 ist es zwischen dem oberfränkischen Bamberg und Hirschaid zu einem Flächenbrand gekommen. 200 bis 250 Quadratmeter standen in Flammen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, bedeckte das Feuer eine Lichtung, Bäume seien aber nicht beschädigt worden. Der Brand erreichte zwischenzeitlich eine Fläche von 200 bis 250 Quadratmeter und drang bis etwa 20 Meter an die Autobahn heran.

Die Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. Die Ursache für den Brand werde nun ermittelt, ließ die Polizei wissen. Auffällig sei nur, dass in der Nähe der Lichtung Marihuana-Pflanzen gefunden wurden. Über einen möglichen Zusammenhang zum Feuer könne man aber noch nichts sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen
Bei Schleifarbeiten in einem Betrieb führte eine unglückliche Verkettung von Vorfällen dazu, dass Funken eine Explosion auslösten. Ein Mann ist schwer verletzt.
Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Über felsiges Gelände stürzte ein Urlauber in die Tiefe. Trotzdem konnte er noch selbst den Notruf wählen. 
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der Autobahn 6 in der Oberpfalz ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen und ein Kind schwer …
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Der Haftbefehl gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Boko Haram wurde nun aufgehoben, nachdem der Verdacht sich als zweifelhaft herausstellte. 
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß

Kommentare