Faschingsauftakt

Bayerns Narren eröffnen die närrische Zeit

München - Pünktlich am Dienstag den elften November um 11.11 Uhr war es so weit: Die bayerischen Faschingsfreunde leiteten die närrische Zeit ein. Dabei war einiges geboten.

Ab jetzt haben wieder die Faschingsprinzenpaare das Sagen in vielen Gemeinden Bayerns. Wie es Tradition ist, wurde am  Dienstag den elften November um elf Uhr elf die Faschingssaison eingeleitet, die bis zum Aschermittwoch am 17. Februar 2015 dauern wird. 

In München wurden auf dem Viktualienmarkt das neue Regentenpaar Christina I. und Andreas II. vorgestellt und Prinzessin Lisa I und Prinz Alexander II, das Prinzenpaar des Vorjahres, feierlich verabschiedet. Dazu führten die tanzenden Marktfreuen ihre traditionellen Tänze auf. Das Motto der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla für die neue Saison steht schon fest: Alles wird im Zeichen des "Traumschiffes" stehen.

Wie in München sind auch in Karlsfeld die Narren los. Beim einem großen Rosenball im Bürgerhaushat der Olympia Faschingsclub Karlsfeld die Ballsaison eingeleitet und das Prinzenpaar Lisa I und Manuel I mitsamt Hofstaat vorgestellt.

Veranstaltungen in den Faschingshochburgen

Besonders viel geboten war zum Auftakt der fünften Jahreszeit in den Faschingshochburgen in Franken. In vielen Orten Unterfrankens stürmten die Faschingsclubs die Rathäuser und übernahmen damit symbolisch die Macht bis zum Ende der Saison. In Mittelfranken läuten die Narren mit Dämmerungssitzungen die närrische Zeit ein.

„Das ist der Tag für die Karnevalisten, der seit Monaten heiß ersehnt ist“, sagte der Präsident des Fastnacht-Verbands Franken, Bernhard Schlereth.

dpa, cla

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
Irsee - Die Bayern-SPD reagiert bei der Fraktions-Klausur in Irsee geschockt auf die Festnahme des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs. So ganz wollen die …
Wolbergs: Aufstieg und Fall des SPD-Hoffnungsträgers
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert
München - Das Ergebnis fällt deutlicher aus als erwartet: 80 Prozent der Eltern wollen ein neunjähriges Gymnasium, ergab eine Umfrage der Landeseltern-Vereinigung. Der …
80 Prozent der Eltern wollen G9 - Spaenle zögert
Mann (24) stürzt bei Flucht vor Polizei vom Dach
Reischach - Als die Beamten seine Wohnung nach Drogen durchsuchten, versuchte ein Mann zu entkommen. Auf der Flucht stürzte er fünf Meter in die Tiefe.
Mann (24) stürzt bei Flucht vor Polizei vom Dach
Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft
Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft

Kommentare