Naturschützer gegen Schnellstraße um Würzburg

Würzburg/Nürnberg - Seit zwei Monaten läuft das Raumordnungsverfahren für eine umstrittene Schnellstraße nordwestlich von Würzburg. Sehr zum Ärger von Umweltschützern:

Der Bund Naturschutz mit Sitz in Nürnberg forderte die zuständige Planungsbehörde am Dienstag abermals auf, ein Gesamtkonzept für den Verkehr in der betroffenen Region von Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) bis Werneck (Landkreis Schweinfurt) zu entwickeln und das Projekt Schnellstraße fallen zu lassen.

Die Regierung von Unterfranken arbeitet derzeit an der groben Planung der Bundesstraße 26 neu (B26n). Dabei werden unter anderem öffentlichen Belange geprüft. Bis zum kommenden Freitag (15. April) können Betroffene ihre Einwendungen vortragen. Wie viele schon eingegangen sind, konnte ein Behördensprecher am Dienstag nicht sagen.

Gegen die B26n gibt es seit Jahren großen Protest von Bürgern und Naturschützern. Die 49 Kilometer lange Schnellstraße soll nach dem Willen der Planer zwei Fahrspuren je Richtung haben und westlich von Würzburg von der Autobahn 3 abzweigen. Von da an führt die Trasse über Karlstadt nach Werneck und damit zur A7. Die Baukosten wurden mit rund 500 Millionen Euro angegeben.

Der Bund Naturschutz will das Projekt aus mehreren Gründen verhindern: Prognosen zufolge werde es einen Bevölkerungsrückgang in der Region geben, eine Schnellstraße sichere keine Jobs, Naherholungsgebiete würden mit der Trasse zerschnitten und die Natur zerstört. Eine Bürgerinitiative gegen die B26n mahnte in der Vergangenheit, dass die Würzburger Innenstadt und die Autobahnen herum durch die B26n verkehrlich nicht entlastet würden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg

Kommentare