Großraum Regensburg

Nazi-Anschlagsserie? Elftes Auto in Flammen

Regensburg - Mitten in der Nacht zum Samstag steht ein Auto samt Carport in Barbing (Kreis Regensburg ) plötzlich in Flammen - die Polizei davon aus, dass es sich um den elften Fall einer Anschlagsserie handelt.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hörte eine Nachbarin kurz nach Mitternacht einen lauten Knall, sah das Feuer und rief die Feuerwehr. Als die eintraf, waren Wagen und Carport komplett ausgebrannt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde und zu einer Serie von Brandstiftungen im Großraum Regensburg zählt.

Seit Mitte Januar sind nach Polizeiangaben mittlerweile elf Autos in Flammen aufgegangen. Die Ermittler schließen einen rechtsradikalen Hintergrund nicht aus, da unter den ausgebrannten Autos der Wagen eines jüdischen Lokalbesitzers ist, der sich wie viele andere Regensburger Gastwirte in einer Initiative gegen Neonazis engagiert.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro

Kommentare