Überfüllter Luftraum

Auf Weg nach Nepal: Bayerische Ärzte stecken in Delhi fest

Kaufbeuren - Ein Ärzteteam der Hilfsorganisation Humedica steckt auf dem Weg nach Nepal fest. Das Flugzeug der Helfer konnte am Montagmorgen nicht wie geplant in der Hauptstadt Kathmandu landen.

Der Luftraum sei einem Humedica-Sprecher zufolge mit Militär- und Hilfsgütermaschinen so überfüllt gewesen, dass das Flugzeug des Kaufbeurener Teams abdrehen und auf einem anderen Flughafen zwischenlanden und auftanken musste. „Solche infrastrukturellen Probleme gibt es in Katastrophenfällen immer wieder.“

Nun warte das Team mit fünf medizinischen Einsatzkräften und zwei Koordinatoren in Delhi darauf, Kathmandu erneut anzufliegen und ins Erdbebengebiet zu gelangen. Die Helfer haben ein sogenanntes Medi-Kit zur Erstversorgung von bis zu 3000 Menschen im Gepäck, mit dem sie etwa eine Woche lang arbeiten können. Am Mittwoch will Humedica ein zweites Hilfsteam nach Nepal entsenden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare