+
Die letzte Bombenentschärfung in Neu-Ulm im März: Dabei handelte es sich um einen 500 Kilo schweren Blindgänger. 

12 000 Menschen evakuiert

Dritter Fund auf Baustelle: Fliegerbombe in Neu-Ulm erfolgreich entschärft

Zum dritten Mal wurde auf einer Baustelle in Neu-Ulm eine Fliegerbombe entdeckt. Wie bei den vorherigen Malen mussten die Menschen rund um das Sperrgebiet evakuiert werden. 

Update, 13. April, 15.02 Uhr: 

Die 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe ist am frühen Freitagnachmittag in Neu-Ulm entschärft worden. Die Sicherheitszone rund um den Fundort wird bis zum Abtransport des Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg bestehen bleiben, wie die Polizei mitteilte. Am Vormittag hatten rund 12 000 Menschen das Gebiet verlassen müssen. Auch der Zugverkehr wurde vorübergehend eingestellt.

Erstmeldung: Dritte Fliegerbombe innerhalb weniger Wochen gefunden

Neu-Ulm - Auf einer Baustelle in Neu-Ulm ist zum dritten Mal binnen weniger Wochen eine Fliegerbombe entdeckt worden. Der Blindgänger sei auf demselben Gelände am Südstadtbogen gefunden worden, auf dem im März bereits zwei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft wurden, berichtete die Stadt am Dienstag. 

Zunächst waren dort eine 75 und dann eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe bei Bauarbeiten ausgegraben worden. Wegen der Größe der zweiten Bombe mussten Mitte März mehr als 12 000 Neu-Ulmer ihre Wohnungen verlassen

Stadt und Polizei planen Entschärfung

Zu der Entschärfung der dritten Bombe wollen Stadt und Polizei noch am Dienstagnachmittag weitere Informationen bekannt geben.

80 Wohnungen geräumt: So lief die Entschärfung der ersten Fliegerbombe ab.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Auch wenn der Herbst schon fast vor der Tür steht, lädt das Wochenende noch einmal zu sonnigen Ausflügen ein. Lesen Sie bei uns alle Veranstaltungs-Tipps rund um …
Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus

Kommentare