Niemand will es aufgestellt haben

Parkplatz-Schild wird zum anrüchigen Tuschelthema

  • schließen

Hier bekommen Autofahrer rote Ohren: Auf einem Parkplatz in der Nähe eines beliebten Ausflugsziels in Neu-Ulm soll es hoch hergehen. 

Neu-Ulm - Das (nächtliche) Treiben auf einem Parkplatz in der Nähe des Donau-Bades ist DAS Tuschelthema in der Großen Kreisstadt. Nun hängt da ein pikantes Schild. Es handelt sich dabei nicht um den großen Parkplatz vor der Eissportanlage und dem Donau-Bad, sondern um einen Abstellplatz vor einem angrenzenden Schrebergarten um die Ecke. 

„Das ist ein Parkplatz und Privateigentum und kein Fickplatz“, steht jetzt dort auf einem selbstgebastelten Hinweisschild. Darunter ein Bild eines schnackselnden Pärchens - durchgestrichen! Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist die Adresse auf einschlägigen Internetseiten bekannt. Swinger empfehlen diesen Ort für Parkplatzsex, offenherzige Paare sollen sich hier über Zuschauer freuen. 

Doch wer hat nun das Schild aufgestellt? Auf Anfrage der Bild-Zeitung distanzierten sich die Betreiber vom Donau-Bad von dem Schild. Das Erlebnisbad habe einen Sicherheitsdienst, der sorge nachts auf dem Gelände für Ordnung. Doch auch die angrenzenden Kleingärtner wollen damit nichts zu tun haben: „Das hat keiner von uns aufgestellt!“, heißt es.

In der Nähe der Eisportanlage, des Donaubades und des Kleingartenvereins scheint ein beliebter Treffpunkt für nicht jugendfreie Begegnungen zu sein. 

„Wir sind nicht prüde, aber...“

Die Schwäbische Zeitung weiß, dass es auch in der benachbarten Gemeinde Senden eine aktive Sex-Szene am Waldsee geben soll - nur rund 13 Autominuten entfernt von dem Parkplatz. Menschen aus ganz Süddeutschland sollen extra für erotische Treffen dorthin reisen. Die Redaktion fragte beim örtlichen Polizeichef nach: „Wir sind nicht prüde und auch keine Moralaposteln (...), aber diese Zustände können wir nicht dulden!“ Das sieht auch der Sendener Bürgermeister Raphael Bögge so: „Es darf nicht sein, dass die Menschen sich hier nicht mehr wohlfühlen.“

mag

Rubriklistenbild: © Screenshot Google Maps

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großbrand wütet in Sägewerk - Schaden im hohen sechsstelligen Bereich
Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Dienstagabend zu einem Großbrand in einem Sägewerk in Fridolfing im Landkreis Traunstein ausgerückt.
Großbrand wütet in Sägewerk - Schaden im hohen sechsstelligen Bereich
Frau bei Unfall schwer verletzt - weil Ehemann am Steuer einnickte?
Eine Frau wurde bei einem Unfall schwer verletzt - vermutlich, weil ihr Mann am Steuer von Sekundenschlaf übermannt wurde.
Frau bei Unfall schwer verletzt - weil Ehemann am Steuer einnickte?
Schwerer Unfall: Traktorfahrer durch Frontscheibe geschleudert
Ein Traktorfahrer wurde bei einem schweren Unfall in Grettstadt (Landkreis Schweinfurt) nach ersten Informationen durch die geöffnete Frontscheibe geschleudert.
Schwerer Unfall: Traktorfahrer durch Frontscheibe geschleudert
Messer-Attacken in Nürnberg: Gibt es eine Verbindung zum Angriff in München?
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Die Beamten hoffen, dass sich eine ganz bestimmte Frau als Zeugin meldet.
Messer-Attacken in Nürnberg: Gibt es eine Verbindung zum Angriff in München?

Kommentare