Mit Vorfreude blickt Lars Meyer seinem Leben als Christ entgegen.

Neuanfang: Lars Meyer lässt sich an Ostern taufen

Petershausen - Lars Meyer wuchs in der DDR auf. Glauben und Kirche waren ihm weitgehend vermehrt. Als erwachsener Mann fand er zum Glauben. An Ostern lässt er sich taufen und tritt in die Kirche ein - aus Überzeugung.

Es ist Ausdruck seiner Freiheit, dass Lars Meyer aus Petershausen sich in der Osternacht taufen lässt. Die Freiheit, seine Meinung zu sagen und die Religion frei zu wählen. Das gab es in seiner Kindheit in der DDR nicht. Seine Eltern mussten aus der Kirche austreten, zu groß war der politische Druck für die Lehrerin und den Ingenieur. Ihr Sohn lebt nun die Unabhängigkeit, die ihnen verwehrt blieb.

„Auf einmal saß er da mit dem Gotteslob“, erzählt Veronika Kißlinger, Lars Meyers Verlobte. Aus dem Bücherregal hatte er sich ausgerechnet das kleine Gesangbuch herausgezogen. Das hat sie erstaunt, war ihr Lars doch gar nicht getauft und im sozialistischen Dresden aufgewachsen. Wissbegierig fragte er seine Verlobte über religiöse Themen aus.

„Ich wurde schon nach christlichen Werten erzogen“, sagt Lars Meyer. Der 33-Jährige bekam viel von seiner Großmutter mit, die mit ihm die Bibel las und ihn manchmal mit in Gottesdienste nahm. Seine Eltern lebten den Glauben nicht.

Weil er sich zum katholischen Glauben bekennt, sieht sich Lars Meyer als „eine Art Revoluzzer“. Für sein nachträgliches Bekenntnis überspringt er ein paar Jahre: Taufe, Erstkommunion und Firmung erhält er auf einmal. Pfarrer Konrad Eder spendet ihm die Sakramente in St. Johannes in Jetzendorf. Nach einem Jahr Vorbereitung freut sich Meyer auf sein erstes Osterfest: „Damit beginnt ein neuer Lebensabschnitt.“ Während immer mehr aus der Kirche austreten, tritt er ein. Aus Überzeugung.

Carolin Henkenberens

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion