Jugendleiter missbraucht Mädchen im Zeltlager

Neuburg a.d. Donau - Ein Lehrer und Sportjugendleiter muss sich am Dienstag vor dem Amtsgericht in Neuburg a.d. Donau wegen sexuellen Missbrauchs an fünf Mädchen verantworten.

Die Anklagebehörde wirft dem 49-Jährigen vor, sich seit 2005 an den Mädchen im Alter zwischen acht und elf Jahren vergangen zu haben. Die sexuellen Übergriffe passierten in einem Zeltlager nahe Neuburg. Der Angeklagte war Jugendleiter in einem Ingolstädter Sportverein.

Der Vater eines der Opfer hatte Anzeige erstattet, die im August zur Festnahme des Mannes führte. Bei seiner Vernehmung gestand der Pädagoge aus dem Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm die Taten. Konkret lautet die Anklage auf sexuellen Missbrauch in acht Fällen und auf schweren sexuellen Missbrauch in vier Fällen.

Der verheiratete Grundschullehrer ist selbst Vater von drei Kindern. Weil er die Taten gestanden hat, bleibt den Opfern eine Aussage vor Gericht erspart. “Er verharmlost nichts und ist voll schuldeinsichtig“, hatte der Anwalt des Angeklagten schon kurz nach der Übernahme des Falles in Medienberichten gesagt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare