Neuburg-Schrobenhausen

Auffahrunfall mit acht Autos: Zwei Schwerverletzte

Neuburg a. d. Donau - Bei einem Auffahrunfall im oberbayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind am Mittwoch sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Wie die Polizeiinspektion Neuburg an der Donau mitteilte, war bei einer Baustelle auf der Bundesstraße 16 ein längerer Rückstau in Richtung Ingolstadt entstanden. Der 57-jährige Fahrer eines Tankzugs fuhr mit seinem Gespann nach bisherigen Erkenntnissen nahezu ungebremst auf einen Pkw auf, der am Ende des Staus stand. Durch die Wucht des Aufpralls seien sechs weitere Fahrzeuge ineinandergeschoben worden. ein 26-jähriger Pkw-Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Zentralklinikum nach Augsburg geflogen. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 100.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare