"Wieder großflächige Niederschläge"

Tief mit neuem Regen zieht nach Bayern

München - Bayern drohen zum Ende der Woche neue starke Regenfälle. Meteorologen prophezeien im schlimmsten Fall eine ähnliche Schlechtwetterfront wie in den vergangenen Wochen.

Gerade sind die Ausmaße des verherenden Hochwassers in Bayern einigermaßen deutlich geworden, drohen zum Ende der Woche erneut starke Regenfälle. „Bis Sonntag nimmt das Gewitterrisiko deutlich zu - und zwar überall. Das werden in unserem Sprachgebrauch Unwetter“, sagte Meteorologe Volker Wünsche am Freitag in München. Die Gewitter brächten örtlich innerhalb kürzester Zeit mehr als 35 Liter pro Quadratmeter Regen mit sich und „das kann auch durchaus mehr sein“. Besonders schwierig werde der Zeitraum von Sonntagnachmittag bis zum Montag. Da sei es möglich, dass innerhalb von nur zwölf Stunden Niederschläge von mehr als 40 Litern pro Quadratmeter fallen. „Da kommt wirklich wieder was auf uns zu.“

Im ungünstigsten Fall könnte sich das von Frankreich aufziehende Tief ähnlich verhalten wie die Schlechtwetterfront der letzten Wochen - selbst dann aber werde nicht so viel Niederschlag fallen.

Der Deutsche Wetterdienst wird am Wochenende Unwetterwarnungen herausgeben, kündigte Wünsche an. „Darauf sollte man auch achten.“ Erst von Dienstag an werde sich das Wetter wieder beruhigen. Dann erwartet der Experte Sonne und sommerliche Temperaturen in Bayern.

Hier geht's zum aktuellen Wetterbericht.

Schock-Fotos: Land unter im Kreis Deggendorf

Schock-Fotos: Land unter im Kreis Deggendorf

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.