+
Verkehrsminister Martin Zeil bei der Inbetriebnahme einer SOS-Säule am Münchner Hauptbahnhof.

Neue Notrufsäulen für 21 bayerische Bahnhöfe

München - Rund zwei Monate nach der tödlichen Attacke zweier Jugendlicher auf einen Münchner S-Bahn-Fahrgast werden an 21 oberbayerischen Bahnhöfen neue Notrufsäulen installiert.

Diese seien technisch auf dem neuesten Stand, sagte Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) am Dienstag bei der offiziellen Inbetriebnahme einer SOS-Säule am Münchner Hauptbahnhof.

Lesen Sie auch:

Notrufsäulen an 20 Bahnhöfen außer Betrieb

Dominik Brunner: Die Polizei hörte, wie er starb

Straße soll nach Dominik Brunner benannt werden

S-Bahn-Schläger hatte Ausgangssperre

Zeil forderte, die Notrufsäulen besser zu kontrollieren. “Der Kunde hat Anspruch darauf, dass die Sicherheitssysteme funktionieren.“ Bei dem tödlichen Angriff auf dem S-Bahnhof in Solln konnte dagegen kein Notruf über die Säule abgesetzt werden. Eine noch im September einberufenen Expertenrunde zur S-Bahn-Sicherheit hatte auch den Einsatz modernerer Videoüberwachung beschlossen. “Durch das Sicherheits-Gesamtpaket können wir sicherstellen, dass so etwas wie in Solln nicht mehr vorkommt“, sagte der Minister.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare